Zerspanungstechnik LEHRZEIT 3,5 Jahre


Als ZerspanungstechnikerIn stellst du an elektronisch gesteuerten Fertigungsanlagen (Schleif-, Dreh- oder Fräsmaschinen) passgenaue Metallbauteile (z.B. Maschinen-, Fahrzeug- oder Geräteteile) her. 

 

Tätigkeiten und Aufgabenbereiche

+ Anwendung von spanenden Fertigungsverfahren mit konventionellen Maschinen: Feilen, Sägen, Fräsen, Drehen, Polieren, Bohren, Senken, Reiben, Gewindeschneiden
+ Anwendung von spanenden Fertigungsverfahren mit rechnergesteuerten (CNC-)Maschinen: Bohren, Senken, Reiben, Gewindeschneiden, Fräsen, Drehen, Schleifen
+ Anwendung von abtragenden Fertigungsverfahren: Funkenerosion
+ Fertigungsprogramme für rechnergesteuerte CNC-Werkzeugmaschinen und Fertigungsanlagen nach einschlägigen Normen erstellen, programmieren und ändern. Fertigungsprogramme übernehmen und anpassen
+ Werkzeugmaschinen und Fertigungsanlagen rüsten, in Betrieb nehmen, warten und instand halten.